Schon 32 Jahre betreut Helga Ableitinger Kunden der WSK-Bank. Sie ist damit eine der am längsten im Unternehmen beschäftigten Mitarbeiterinnen. Mit viel Erfahrung und Hausverstand ist die Wienerin stets in der Lage, die Herausforderungen im beruflichen Alltag zu meistern.

Wie gestaltet sich ein üblicher Arbeitstag bei Ihnen?

Helga Ableitinger: Wenn ich in der Früh in die Filiale komme, plane ich zuerst den Tag und bereite mich auf die kommenden Kundentermine vor. Da ich die Möglichkeit der Teilzeit-Arbeit nutze und nur bis Mittag im Büro bin, sind eine klare Struktur und gute Planung umso wichtiger.

Nach der Kundenbetreuung arbeite ich noch die verbleibenden administrativen Aufgaben ab, beginne die Vorbereitung für die Termine am nächsten Tag und ordne die dafür notwendigen Unterlagen. Denn wenn ich in der Früh ins Büro komme, motiviert mich ein sauberer und einladender Schreibtisch gleich noch mehr.

Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?

Helga Ableitinger: Wie bei so vielen meiner Kollegen ist der Kundenkontakt für mich der wichtigste und zentrale Aspekt meiner Arbeit. Unseren Kunden im Alltag beratend zur Seite zu stehen und für sie individuell passende Lösungen zu entwickeln, ist sicherlich das schönste Gefühl für uns Kundenbetreuer.

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit außerhalb der Bank?

Helga Ableitinger: Am besten entspannen kann ich zu Hause mit einem guten Buch. Und wenn es das Wetter zulässt, genieße ich Spaziergänge in der Natur.