Es gibt zwar keinerlei Belege, dass das Coronavirus durch Banknoten oder Münzen übertragen wird. Aber aus hygienischen Gründen empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf Bargeldzahlungen zu verzichten. Und mittlerweile bitten auch immer mehr Händler ihre Kunden aus Sicherheitsgründen um Kartenzahlung an der Kasse. Bezahlen mit Karte ist einfach, sicherer und damit angesagt.

Bis 50,00 Euro kontaktlos bezahlen

Kontaktloses Bezahlen ist besonders beliebt zur Zeit.
Sie profitieren jetzt bei allen kontaktlosen Zahlungen von einem erhöhten Limit!

  • Bis auf Weiteres können Sie mit Ihrer WSK Bank Bankomatkarte an allen POS-Kassen und -Terminals Beträge bis zu EUR 50,00* ohne PIN-Eingabe bezahlen.
  • Sobald Ihre kontaktlosen Zahlungen den Gesamtbetrag von EUR 125,00 überschreiten, ist aus Sicherheitsgründen wieder eine Codeeingabe erforderlich.
  • Das neue Limit von EUR 50,00 (bisher war es EUR 25,00) ist an den POS-Kassen verfügbar, sobald die Geräte aktualisiert wurden.

Sie haben noch keine WSK Bankomatkarte? Mehr Informationen erhalten Sie telefonisch in Ihrer Filiale und unter: WSK Bankomatkarte

*Einzelbetragslimiterhöhung für die Dauer der Covid-Krise

 

Weitere Sicherheitsmaßnahmen in der WSK

Um bei notwendigen Bankgeschäften in einer WSK Filiale den größtmöglichen Schutz zu bieten, werden in der Bank folgende Sicherheits-Maßnahmen eingehalten:

  • Die WSK MitarbeiterInnen halten den empfohlenen Sicherheitsabstand von 1 bis 2 Meter zu anderen Personen ein.
  • WSK MitarbeiterInnen waschen sich mehrmals täglich die Hände.
  • WSK MitarbeiterInnen verzichten auf das Händeschütteln.
  • Reinigung und Desinfektion in den Filialen wurden verstärkt, unter anderem auch für die Bedienfelder der Bankomaten
  • Sollten Sie Anzeichen einer Erkrankung haben, bitten wir Sie Ihren Filialbesuch zu verschieben! Und Sollten Sie aufgrund der aktuellen Lage auf einen – nicht dringend notwendigen – Filialbesuch verzichten, können wir das verstehen.

Noch mehr Informationen und Empfehlungen finden Sie unter: Kundeninformation zum Corona-Virus

Bildnachweis: Clay Banks/Unsplash